Iseke – Ihr Steinbruch in Wuppertal

Kalkstein

Weniger bekannt als Marmor ist der einfache Kalkstein, der auch in Deutschland in großen gut abbaubaren Mengen vorkommt. Es gibt sehr viele verschiedene Arten von Kalksteinen. Allen gemein ist eine gewisse Empfindlichkeit gegenüber Säuren und Verwitterung. Das heißt allerdings nicht, dass man einfache Kalksteine meiden sollte. Sie haben sehr gut einschätzbare Qualitäten und werden bereits seit Jahrhunderten eingesetzt. Der Devonische Massenkalk, der im Steinbruch unseres Gesellschafters in Wuppertal gewonnen wird, kann z.B. für verschiedenste Anwendungen eingesetzt werden. Es werden typische Splitte, Schotter und Bruchsteine in verschiedensten Größen gewonnen, die für Straßenbau, Gartenbau usw. genutzt werden können, aber der besondere Nutzen liegt im Brennen des Kalksteines in speziellen Öfen.

Der so gewonnene Branntkalk wird für Putze, Farben, Rauchgasentschwefelung, Wasseraufbereitung und sogar für medizinische Zwecke eingesetzt. Auch Zement wird übrigens aus Kalkstein gebrannt. Ohne den gebrannten Kalk würde es also keinen Beton geben und damit auch nicht die typischen Betonprodukte für den Bau von Häusern, hochwertigem Stahlbetonbau und vieles mehr. Damit ist Kalkstein ein extrem wichtiges Material für die moderne Welt. Die hierfür verwendeten Massenkalke (Riffkalke) gehören in die Gruppe der Sedimentgesteine bzw. zu den biogenen Kalksteinen, die durch kalkbildende Mikroorganismen und Korallen entstanden sind. Solche Riffbildner haben Kalkriffe aufgebaut, die nach Verlandung der ursprünglichen Meere in denen sie entstanden jetzt zugänglich sind. Solche Kalkriffe können eine Mächtigkeit von bis zu 1000m aufweisen und haben zu großen Anteilen einen dichten und hochwertigen Kernstein, der sich z.T. auch für technische Werkstücke wie Platten und Massivarbeiten eignen kann.

Devonische Massenkalke sind sehr beliebt

Optisch gesehen sind devonische Massenkalke meistens hellgrau bis anthrazit und können weiße Calcitadern aufweisen. Zum Teil kann es auch Dolomitanteile geben, die sich durch eine leicht beige Farbe äußern. Kalksteine aus dem Sauerland sind beliebt weil es hier z.T. sehr dunkele Sorten mit hellen Adern gibt, die sehr wertig aussehen. Solche Steine werden dann gerne als Gabionenbefüllung, Splitt oder Schotter für den Steingarten oder als Felsen oder Störsteine eingesetzt. Da es viele Größen gibt, können aus diesem Material sehr schöne natürliche Steingärten gebaut werden. Die meisten dunklen Kalksteine neigen allerdings dazu, über die Jahre etwas heller zu werden.

 

Hier noch einige bekannte andere Kalksteine, die viel gehandelt werden, in einer Kurzbeschreibung:

  • Jura Kalk: Besonders bekannt sind hier die hellen Jurakalke, die auch oft als Marmore bezeichnet werden. Sie werden in Süddeutschland großflächig abgebaut und für viele Produktarten genutzt. Entstanden ist der helle Jura durch die Ausfällung von Kalk aus dem urzeitlichen Thetys Meer. Durch Eigendruck entstand hier so ein dichter Kalkstein, der bekannt ist für viele Fossilien wie Armoniten, Belemniten usw.. Der Jura hat eine sehr schöne hellbeige Farbe, die gerne für die mediterrane Gartengestaltung genommen wird, oder für alle Kunden, die gerne einen leichten Warmton in ihrem Steingartenmaterial hätten. Jurakalk ist in Westdeutschland allerdings deutlich teurer als regionale Materialien, da der Transport über Land recht kostspielig ist. Dennoch ist der Yellow Sun Splitt aus Jurakalk ein häufig verkauftes Material, welches optisch sehr hochwertig ist. Auch hochwertige Mauersteine, Terrassenplatten, Verblender usw. gibt es aus dem harten Jurakalk. Die Süddeutschen Jura Steinbrüche sind oftmals seit Generationen in Betrieb und extrem versiert und können auch aufwendigste Massivarbeiten und Formteile erstellen. Das Material ist ohne größere Einschränkungen für den Außenbereich geeignet. Allerdings gibt es zum Teil spezielle Vorgaben wie z.B. eine Mindestplattendicke von 4cm bei Terrassenplatten, um Frostschäden zu vermeiden. Die Verwitterungsfestigkeit ist größtenteils besser als bei Travertin und bei sehr weichen Sandsteinen, allerdings neigen z.B. Platten oder Mauersteine bei voller Bewitterung schon zum Nachdunkeln. Bei uns erhalten Sie für den Außenbereich besonders Splitte, Gabionensteine und Bruchsteine aus Jura gelb, die bei den meisten Händlern unter der Bezeichnung Yellow Sun gehandelt werden.
  • Belgisch (Granit) Blaustein: Der langjährig fälschlich als Belgisch Granit bezeichnete Kalkstein ist ein widerstandsfähiger dunkler Kalk, der bei Verlandung eines Meeresbeckens unter Sauerstoffknappheit entstanden ist. Dadurch bildete sich ein Kohlenstoffreicher Stein, der zu den bituminösen Kalksteinen gehört, da er zu einem gewissen Anteil aus Faulschlamm besteht, was man beim handwerklichen Bearbeiten auch sehr stark riecht. Die Bezeichnung Granit kam durch die relative Härte und Widerstandsfähigkeit des Gesteins und durch die runden weißen Punkte, die allerdings nicht magmatischen Ursprungs sind, sondern versteinerte Seelilienstengel. Belgischer Blaustein hat einen sehr guten Ruf und gehört zu den hochwertigsten und widerstandsfähigsten Kalksteinen. Er ist polierfähig und kann für alle Arten von Natursteinprodukten im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden. Er ist allerdings in vielen Bereichen sehr kostspielig.
  • Muschelkalk: Ein in Deutschland viel verbautes Material ist der Muschelkalk. Er entsteht wie der Name schon sagt durch das natürliche Verpressen von Muschelresten und kalkigem Bindemittel in verlandenden Meeren. Dabei sind die Muschelreste innerhalb des Gesteins noch zu erkennen und es gibt häufig Poren im Gestein. Heute wird das Material noch viel im Gartenbau eingesetzt; aber gerade unter den Nationalsozialisten sind auch viele repräsentative Gebäude aus deutschem Muschelkalk entstanden. Wir führen derzeit nur Schichtenmauersteine, Pflastersteine und Bodenplatten aus Muschelkalk.
  • Weitere Kalksteinsorten: Es gibt noch viele weitere Kalksteine, die wir im Programm haben. Gerade bei Splitten und Gabionensteinen gibt es eine breite Farbauswahl beim Kalkstein. So haben wir z.B. einen schönen bordeauxfarbenen Kalkstein aus Belgien im Programm oder auch Rosso Verona Splitt aus Italien und viele weitere rötliche oder apricotfarbene Kalksteine wie Tiroler rot oder Mabre Rose.

Es gibt noch sehr viele weitere im Natursteinhandel bekannte Produkte aus Kalkstein wie z.B. Terrassenplatten aus chinesischem, vietnamesischem oder irischem Blaustein, die allerdings auch zum heller werden neigen und daher von uns nicht so häufig verkauft werden.